Grammatiktheorie und Grammatikographie

17. - 19. Juni 2015

Die Arbeitstagung ars grammatica ist von der Abteilung Grammatik des Instituts für Deutsche Sprache (IDS) als Forum für aktuelle Fragestellungen zur Theorie und Methodik der Grammatikschreibung ins Leben gerufen worden. Sie soll künftig in regelmäßigen Abständen am IDS in Mannheim stattfinden. Den Auftakt bildet vom 17.-19. Juni 2015 eine Tagung zum Thema "Grammatiktheorie und Grammatikographie", die sich mit der Interaktion und Integration von theoretischen und deskriptiven Zugängen zum Phänomen Sprache auseinandersetzt.

In diesem Rahmen sollen einschlägige Fragestellungen im Spannungsfeld zwischen Grammatiktheorie und Grammatikschreibung exemplarisch anhand ausgewählter Probleme der deutschen Grammatik (insbesondere aus den Bereichen Syntax und Morphologie) diskutiert werden. Im Mittelpunkt stehen dabei Problemkomplexe wie die folgenden:

Programm der Konferenz mit Abstracts und Handouts/Folien

Gastredner